Kai Schreiber

Wahre Lügen

Warum wir nicht glauben, was wir sehen 

Ob es um Gesundheit, Politik oder Fake-News geht: Warum sehen wir nur das, was wir sehen wollen? Der Neurowissenschaftler Kai Schreiber hat eine überraschende Erklärung: Dass wir irrational denken und handeln, hat vor allem mit unserer Wahrnehmung zu tun. Ein Konzept wie „Wahrheit“ ist evolutionär verzichtbar, da es zum Überleben einer Art wenig beiträgt. Dennoch können wir Wahrheiten erkennen – vorausgesetzt, wir wissen, wie die Erkenntnisfallen zu umgehen sind. Kai Schreiber überträgt neueste Forschungsergebnisse auf unseren Alltag und räumt dabei auf mit Fatalismus und engstirnigem Eigennutz. Ein fundierter wie unterhaltsamer Wegweiser durch den Irrgarten des Wahrnehmens und Denkens – für alle, die die Welt sehen wollen, wie sie wirklich ist.

Themen:   Kognitive Psychologie; Biopsychologie, Physiologische Psychologie, Neuropsychologie; Kognitive Neurowissenschaft / Biopsychologie; Soziale und ethische Themen

Top