Janwillem van de Wetering

Der blonde Affe

Die Tote liegt im Partykleid mit gebrochenem Genick auf den Verandastufen. Ein Unfall? Alles sieht danach aus, doch es gibt Dinge, die einem guten Polizistenauge nicht entgehen: der Ehering auf dem Fußboden, ein zerbrochenes Glas, ein sauberer Aschenbecher und Zigarillostummel im Mülleimer. Commissaris de Gier und Adjudant Grijpstra glauben, dass hier etwas faul ist – und geraten deshalb bald selbst in Lebensgefahr. Es gibt einfach zu viele Verdächtige in diesem Fall: die Tochter, den Geschäftspartner, den Nachbarn – und einen Affen.
«Die Romane um die Beamten Grijpstra und de Gier gehören mit ihren Milieuschilderungen und vor allem den skurrilen Handlungsabläufen zu den besten Werken des Genres überhaupt.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Themen:   Amsterdam; 1970 bis 1979 n. Chr.; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top