Janwillem van de Wetering

De Gier im Zwielicht

De Gier will allein sein, Jazz hören und einen Joint rauchen. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt taucht seine Freundin auf und geht ihm auf die Nerven. Am nächsten Morgen erscheinen zwei abgerissene Typen und verlangen Geld dafür, eine weibliche Leiche verschwinden zu lassen. In de Giers Kopf ist nur Nebel. Hat er wirklich seine Freundin umgebracht?
«Ein echter Wetering-Krimi: gescheit, spannend.» (Schweizer Woche).
«Extravaganter Nervenkitzel.» (Süddeutsche Zeitung)
«Einer der Meister des Kriminalromans.» (The Los Angeles Times)

Themen:   Maine; 1990 bis 1999 n. Chr.; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik in Übersetzung

Top