Frl. KriseFrau Freitag

Übertrieben tot

Und diesmal geht’s auf Klassenfahrt!
«Ach, da steht er schon, der Reisebus. Voll übertrieben, mit einem Bus auf die Klassenfahrt zu fahren. Brandenburg ist gleich um die Ecke, da könnte man locker mit der S-Bahn anreisen. Und warum Frl. Krise unbedingt mitfahren will, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Es gibt doch kaum etwas, das noch unerholsamer ist als eine Klassenfahrt mit einer achten Klasse – vielleicht Flucht aus einem Kriegsgebiet oder Evakuierung nach einer Atomkraftwerkshavarie …»
Klassenfahrt! Das Umland ruft! Eine Herberge inmitten von Wiesen und Wäldern. Kleiner See mit Badebucht. Wanderungen durch die Natur, Grillabende, Floßfahrten – endlich mal Urlaub vom rauen Berliner Schulalltag. Doch die Realität sieht leider anders aus: fußkranke, maulende Schüler. Zwei Jungs im Alleingang. Und im See schwimmt eine Leiche.
Frl. Krise und Frau Freitag wollen mit dem Todesfall nichts zu tun haben, die kaum zu bändigenden Jugendlichen reichen völlig. Auch im Ort sind die beiden nicht wohlgelitten. Und das ist nicht ungefährlich: Im idyllischen Frankenthal scheint Gastfreundschaft über Leichen zu gehen …

Themen:   Berlin; Brandenburg; Kriminalromane und Mystery: Humor; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Kriminalromane und Mystery: Cosy Mystery; Kriminalromane und Mystery: weibliche Ermittler; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman

Top