Daniel KehlmannSebastian Kleinschmidt

Requiem für einen Hund

Ein Gespräch 

Humor und Ironie, Götter, Genies, Schriftsteller und Hunde, über all das sprechen Daniel Kehlmann und Sebastian Kleinschmidt. Ein so amüsantes und erhellendes Gespräch, dass der Leser bei jedem Satz bedauern muss, nicht dabei gewesen zu sein.
«Klug, unterhaltsam und witzig, gleichermaßen professionell wie privat, ein Rückblick und eine Vorschau.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
«Hier vereinen sich Humor und wissenschaftliche Intellektualität aufs Schönste.» (Spiegel online)
«Erhellend ist dieses Buch, weil sich hier zwei kreative Intellektuelle auf Augenhöhe begegnen.»
(Neue Zürcher Zeitung)
«Wieder einmal zeigt sich, dass Kehlmann nicht nur kluge Romane zu schreiben versteht, sondern auch Kluges über die Kunst des Romans zu sagen hat.»
(Die Welt)
«Ein freundliches Duell und Duett zweier Gehirne.» (Neues Deutschland)

Themen:   Autobiografien: Literatur; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Reportagen und journalistische Berichterstattung

Top