Benjamin Brooks-Dutton

Du fehlst uns jeden Tag

Unser erstes Jahr ohne Desreen 

Ehrlich und ungeschönt – der berührende Bericht eines jungen Witwers.
Benjamin Brooks-Dutton ist mit seiner Familie auf dem Weg nach Hause, als ein Betrunkener seine geliebte Frau Desreen vor seinen Augen überfährt – von einem Moment zum anderen wird aus dem strahlenden Familienvater ein alleinerziehender Witwer, der vor Schmerz kaum weiß, wie er den Tag überstehen soll. Doch Ben macht weiter, Woche für Woche, Monat für Monat – für Jackson, seinen zweijährigen Sohn. Und er beginnt, über sein Leben als Witwer zu schreiben. Er erzählt vom ersten Jahr ohne seine Frau, von Trauer, Tränen und von zaghafter Hoffnung. Benjamin weiß, dass er und Jackson zurecht kommen werden, auch wenn ihnen Desreen in jedem Augenblick fehlt.
«Das bewegendste Buch des Jahres. » Daily Mail

Themen:   Umgang mit Tod und Trauer; Memoiren, Berichte/Erinnerungen; Ratgeber: Kinderbetreuung und Erziehung

Top