André Meier

Letzte Losung

Eigentlich wollte Kantor, Ex-Journalist, Ex-Ehemann und frisch entschlossener Aussteiger, im östlichsten Winkel Vorpommerns ein bisschen zur Ruhe kommen. Ein junger Hund, ein altes Haus und ein hinreißendes Tankstellenfräulein sollten ihm dabei helfen. Da beginnt eine grausige Mordserie: Drei Leichen, gefesselt an alte DDR-Grenzpfähle, versetzen die beschauliche Gegend in Aufruhr und erwecken die Gespenster der Geschichte zu neuem Leben. Bald reißen die Gräben auf – zwischen Gewinnern und Verlierern der Wende, zwischen alten Ansprüchen und neuem Geld, zwischen den Deutschen und den Polen im Grenzland. Dass die Gegend mehr zu bieten hat als ordent­liche Jagdreviere und verfallene Dörfer, wissen nicht nur die skurrilen Provinzoriginale wie der verschro­be­ne alte Pfarrer, der ehemalige LPG-Chef oder der dandyhafte Tierarzt. Kantor aber muss, um aus der Schusslinie zu kommen, nun selbst danach forschen, welche Geheimnisse der verworfene Boden Pommerns noch verborgen hält ...
Ein geschichtssatter, spannender und komischer Kriminalroman aus Vorpommern – und ein zärtliches Porträt des Landes zwischen Bruch und Haff.

Themen:   Mecklenburg-Vorpommern; Kriminalromane und Mystery: Polizeiarbeit; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Belletristik: Themen, Stoffe, Motive: Regionalroman

Top