Michael Nerlich

Umberto Eco

Umberto Eco
ist einer der erfolgreichsten Romanciers der Gegenwart. Seit seinem Bestseller «Der Name der Rose» (1980) werden seine Werke von Millionen Menschen in aller Welt gelesen. Doch schon vor seinem literarischen Durchbruch war er eine international bekannte Koryphäe: als Mediävist, Philosophiegeschichtler, Literaturtheoretiker und Fachmann für Semiotik. Michael Nerlich zeigt, wie das wissenschaftliche Denken und die literarische Produktion Umberto Ecos zusammenhängen: eine Einführung in den Gedankenkosmos eines Autors, der zu den scharfsinnigsten Intellektuellen unserer Zeit gehört.

Themen:   Biografien: Literatur; Italien; 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.)

Top