Bente Varlemann

Unser Verhältnis verhält sich verhalten

Drama im Alltag
Ich sitze auf dem Industrieteppich meiner WG und frage mich, wer ich bin, wo ich sein will und wer ich sein will. Was es wohl bedeutet, erwachsen zu werden, und ob es da ein Ankommen gibt. Ob es überhaupt je ein Ankommen geben wird. Und ob das erstrebenswert ist.
Ich habe das Gefühl, ständig irgendetwas finden zu müssen, ohne zu wissen, wonach ich suchen sollte. Nach einer Sache suche ich nicht: Und das ist der Sinn. Nichts und alles kann Sinn haben, ist also vollkommen irrelevant. Und weil ich vieles, was eigentlich egal ist, trotzdem begreifen will und besser begreifen kann, wenn ich es aufschreibe, stehen hier eben Wörter. Wörter und Geschichten.

Themen:   Tagebücher, Briefe, Notizbücher; Umgang mit Angst und Phobien; Selbsthilfe und Persönlichkeitsentwicklung; Humor

Bente Varlemann - Unser Verhältnis verhält sich verhalten

Top