Asta Scheib

Asta Scheib, geboren am 27. Juli 1939 in Bergneustadt, ist Journalistin und Schriftstellerin und lebt in München. Sie arbeitete als Redakteurin bei verschiedenen Frauenzeitschriften und schrieb Drehbücher für das Fernsehen. Ihre literarische Tätigkeit begann sie mit Kurzgeschichten. 1974 verfilmte Rainer Werner Fassbinder ihre Erzählung «Angst vor der Angst». Großen Erfolg hatte Asta Scheib außerdem mit ihrem Roman «Kinder des Ungehorsams», in dem sie die Geschichte der Katharina von Bora, der Ehefrau Martin Luthers, darstellte.

2003 erhielt sie vom Freistaat Bayern die Pro-Meritis-Auszeichnung für besondere Verdienste in Wissenschaft und Kunst.

Weiterlesen
Sei froh, dass du lebst!

Sei froh, dass du lebst!

Attenberg im Bergischen Land wird in Asta Scheibs autobiografischem Roman zum Mikrokosmos der deutschen Nachkriegsjahre: Tragödien und Komödien, Liebe und Obsession, Lüge und Intrigen. So unterschiedlich die Menschen auch sind, gemeinsam ist ihnen, dass sie den Schleier der Halbwahrheiten und Illusionen über der Vergangenheit nicht heben wollen.   Weiterlesen

Eine Zierde in ihrem Hause

Eine Zierde in ihrem Hause

Ottilie von Faber ist sechzehn Jahre alt, als sie 1893 zur Alleinerbin der Bleistiftfabrik A.W. Faber wird. Sie ist sehr jung, sehr schön, sehr reich. Unter den Bewerbern um ihre Hand ist Graf Alexander zu Castell-Rüdenhausen, ebenso liebenswürdig wie ehrgeizig. Das attraktive Paar steht bald im Mittelpunkt glanzvoller Gesellschaften, die von der ...   Weiterlesen

Top