Wolfgang Büchel

Wolfgang Büchel, geboren 1957 in Bitburg, Studium der Architektur und der Philosophie, lebt nahe Bonn und ist dort als Architekt tätig. Zur Zeit Promotion an der Bauhaus-Universität Weimar über die Schinkel-Rezeption von 1841 bis heute. Publikationen: Architektur-Präsenz. Die Prinzipien architektonischer Wirklichkeit (Niederkassel/ Bonn 2001). Schinkels sieben Einmaligkeiten. Essays zu Leben, Zeit, Werk (Hildesheim, Zürich, New York 2010) sowie Aufsätze und Essays zu Fragen der Architekturtheorie, des Städtebaus und des romantischen Bühnenbilds, unter anderen in «DAIDALOS» und «Archithese».

Karl Friedrich Schinkel

Karl Friedrich Schinkel

Karl Friedrich Schinkel prägte das architektonische Erscheinungsbild Preußens wie kein anderer vor oder nach ihm. Der geniale Baukünstler, überdies bedeutender Architekturtheoretiker, Maler, Bühnenbildner und Designer, bekleidete nicht nur eine der höchsten Beamtenstellen Preußens, er war der bevorzugte Architekt des Königshauses. Seine Bauten in ...   Weiterlesen

Top