Thomas Narcejac

Die beiden französischen Autoren Thomas Narcejac (1908–1998) und Pierre Boileau (1906–1989) haben zusammen zahlreiche Kriminalromane verfasst. Ihre nervenzerreißenden Psychothriller haben viele Regisseure zu spannenden Filmen inspiriert, am bekanntesten sind wohl «Die Teuflischen» und sein amerikanisches Remake «Diabolisch» und «Vertigo – Aus dem Reich der Toten», sicher einer der besten Filme von Alfred Hitchcock.

Ohne Spuren

Ohne Spuren

Viele Jahre lang hat Raoul de Lespinière in dem abseits gelegenen, düsteren Haus in seiner erst schal, dann allmählich unerträglich gewordenen Ehe ausgehalten – einsam, in sich gekehrt, verbittert. Er ist zu alt für einen Aufbruch zu neuen Ufern.
Dann aber …
Es ist wie ein Wink des Schicksals: Dann trifft er zufällig seine verschollene ...   Weiterlesen

13 Stationen

13 Stationen

Diese 13 Geschichten sind ursprünglich als «Rohmaterial» für eine Sendereihe des französischen Fernsehens geschrieben worden, die unter dem Titel «Le Train Bleu s’arrête treize fois» (Der Blaue Zug hält dreizehnmal) mit großem Erfolg in Frankreich gelaufen ist. Der berühmte Train Bleu, der Paris-Riviera-Expreß, hält tatsächlich dreizehnmal, und ...   Weiterlesen

Das Geheimnis des gelben Geparden

Das Geheimnis des gelben Geparden

Eliane ist noch eben rechtzeitig aus dem alten, längst nicht mehr benutzten Brunnen gezogen worden; François Rauchelle, ihr Mann, kann nicht begreifen, wie es zu dem Unfall kommen konnte … Oder will er es nicht begreifen? Es gibt keine rationale Erklärung. Aber …
Da ist Miriam, die Frau, die er zu lieben glaubte und deren Einfluß er sich noch ...   Weiterlesen

Mamie

Mamie

Kidnapping – darüber liest man doch höchstens in der Zeitung, das trifft doch immer nur die anderen, deshalb können es Irène und Jacques Cléry auch nicht fassen, als sie spät abends noch einmal in die Wiege schauen und ihr Kind verschwunden ist. Amalia, die Amme, schläft fest, ihren eigenen Sohn im Arm. So sieht es auf den ersten Blick aus. Doch ...   Weiterlesen

Der Psychiater und andere bösartige Geschichten

Der Psychiater und andere bösartige Geschichten

Professor Lavarenne, anerkannte Koryphäe der Psychiatrie, zweifelt an sich selbst ... Nein, das war noch nicht da! Er, der gewohnt ist, unbeirrt und unverdrossen Symptome zu registrieren und Phänomene zu beobachten, kühl und nüchtern nach den Regeln der ärztlichen Kunst seine Schlüsse zu ziehen und souverän seine Diagnose zu stellen – Lavarenne hat ...   Weiterlesen

Vertigo

Vertigo

Ein Klassiker des Psychothrillers – die Vorlage für Alfred Hitchcocks weltberühmten Film
Dies ist eine Dreiecksgeschichte, wenn auch nicht im üblichen Sinn: Es geht um drei Frauen, die offenbar wider alle Vernunft ein und dieselbe sind: Pauline, Madeleine und Renée. Eine von ihnen ist seit vielen Jahren tot; die zweite stirbt im Verlauf der ...   Weiterlesen

Parfum für eine Selbstmörderin

Parfum für eine Selbstmörderin

Ein Mann ringt mit einer jungen Frau um ihr Leben – telefonisch. Er hat in Nizza auf privater Basis Telefonseelsorge eingerichtet, und die Anruferin ist eine von vielen. Er kann ihr die Tat nicht ausreden, aber er kann die Polizei benachrichtigen – so wird Zina gerade noch rechtzeitig gefunden und in ein Krankenhaus gebracht.
Für Fléchelle ist der ...   Weiterlesen

Gesichter des Schattens

Gesichter des Schattens

Seit dem Unfall ist Richard Hermantier blind. Und jetzt, wo er gerade im Begriff ist, sich damit abzufinden, beginnen ihn diese kleinen verwirrenden Zufälle – sind es Zufälle? – zu beunruhigen.
Angefangen hat es mit der Katze, die ihm auf den Schoß gesprungen ist und in der er seine gefleckte Rita zu ertasten geglaubt hatte. Christiane, seine Frau, ...   Weiterlesen

Im Mord vereint

Im Mord vereint

Auf Drängen der Mutter entschließt sich die schüchterne und unerfahrene Christine, den netten, aber biederen Bernard zu heiraten. Leider wird die Ehe noch langweiliger, als sie sich das vorgestellt hat. Und so verliebt sie sich Hals über Kopf in den gutaussehenden und interessanten Maler Dominique.
Doch dem ist seine Karriere wichtiger als jede ...   Weiterlesen

Tod nach Terminplan / Die Insel

Tod nach Terminplan / Die Insel

Die beiden kurzen Romane, die in diesem Band vereinigt sind, stellen bei aller Verschiedenheit hinsichtlich Aktion und Schauplatz in gewisser Weise Variationen zu einem Thema dar:
Ein Mann erschlägt den Ehemann seiner Geliebten. Er bringt den Toten an einen Ort, wo er mit Sicherheit gefunden werden muß – bald gefunden werden muß; das ist sehr ...   Weiterlesen

Abschied von Lucienne

Abschied von Lucienne

Paul Chavane ist wie vor den Kopf geschlagen. Seine schüchterne, schweigsame Lucienne, die viel zu ängstlich ist, um sich in den Pariser Verkehr zu stürzen, soll mit dem Wagen verunglückt sein? Mitten in der Nacht, weit von der Wohnung entfernt?
Paul Chavane glaubt das Gehörte erst, als er an das Krankenbett seiner Frau geführt wird. Lucienne ...   Weiterlesen

Mr. Hyde

Mr. Hyde

René Jeantôme, Autor eines einzigen Buches, leidet immer stärker darunter, daß die Quelle schöpferischer Intuition seit einiger Zeit versiegt zu sein scheint. Die Lektüre anderer Autoren quält ihn, die unermüdliche Schreiblust seiner Frau, einer berühmten Erfolgsautorin, ekelt ihn an, und der Gedanke an ein neues Werk, den großen Durchbruch, lähmt ...   Weiterlesen

Mord bei 45 Touren

Mord bei 45 Touren

Eve, die Frau des berühmten Schlagerkomponisten Faugères, als Chansonsängerin die beste Interpretin ihres Mannes, legt für ihren weit jüngeren Begleiter am Flügel so viel Sympathie an den Tag, daß Auseinandersetzungen unausbleiblich sind. Nachdem Faugères unter den Trümmern seines Wagens tot aufgefunden worden ist, kompliziert sich das Verhältnis ...   Weiterlesen

Werthers zweiter Selbstmord

Werthers zweiter Selbstmord

Werthers Liebes- und Leidensgeschichte ist ein hübscher Stoff für eine Verfilmung. An erster Stelle steht natürlich Werther, aber an zweiter die hübsche Charlotte. Da ist eine gute Besetzung besonders wichtig. Aber wer denkt schon daran, daß die Auseinandersetzung darüber so endet – mit einem Mord. Oder war es Selbstmord?   Weiterlesen

Die trauernden Witwer

Die trauernden Witwer

Das mit der Scheidung hat Serge Mirkine, 28, erfolgloser Schriftsteller, der sich mit gelegentlichen Fernsehrollen über Wasser hält, nur so gesagt. Schließlich konnte er dem Privatdetektiv ja nicht gut sagen: ‹Ich bin überzeugt, daß meine Frau mich betrügt. Kriegen Sie raus, wer der Kerl ist, damit ich ihn umbringen kann.›
Aber eben das hat er ...   Weiterlesen

Top