Thekla Chabbi

Thekla Chabbi
© SLAVICA

Thekla Chabbi

Thekla Chabbi, 1968 geboren, studierte Sinologie in Trier und Nanjing. Sie übersetzte u.a. die Romane des chinesischen Schriftstellers Li Er ins Deutsche. Für ihr Lehrwerk „Liao Liao“ erhielt sie den Friedhelm-Denninghaus-Preis.

Die Zeichen der Sieger

Die Zeichen der Sieger

Huawei und Überwachung, Aufrüstung und Wirtschaftsmacht: China macht uns Angst. Weil wir das Land nicht verstehen – und zwar wörtlich.
Thekla Chabbi schlägt eine Brücke: Die Schriftstellerin und Sinologin nimmt uns mit auf eine Reise durch das Chinesische, von den Orakelknochen und Leibniz‘ Faszination für China zu dem chinesischen Namen von VW, ...   Weiterlesen

Ewig aktuell

Ewig aktuell

Ein großer Schriftsteller und seine Zeit.
Vom Beginn seines schriftstellerischen Schaffens an hat Martin Walser das politische und gesellschaftliche Geschehen begleitet, er hat beobachtet, teilgenommen und sich eingemischt. «Ewig aktuell» versammelt Äußerungen, Aufsätze und Reden, die nahezu sechzig Jahre Zeitgeschichte aus dem Blickwinkel eines ...   Weiterlesen

"Ich würde heute ungern sterben"

"Ich würde heute ungern sterben"

Die wichtigsten Interviews aus 40 Jahren: intellektuell brillant, weitsichtig und streitlustig.
«Meine Muse heißt Mangel» – so hat Martin Walser schon früh den Ausgangspunkt seines Schreibens gefasst. Was es heißt, ein Leben als Schriftsteller und Intellektueller mit diesem Mangel zu führen, darüber geben die wichtigsten Interviews Martin Walsers ...   Weiterlesen

Top