Richard Hey

Richard Hey, geboren am 15. Mai 1926 in Bonn, war Autor und Regisseur von Radiostücken, Fernsehfilmen und Schauspielen. Er erhielt mehrere hohe literarische Auszeichnungen, so 1955 den Schiller-Preis, 1960 den Gerhart-Hauptmann-Preis und 1965 den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Richard Hey starb am 4. September 2004 in Berlin. Von Richard Hey erschienen u.a. die Kriminalromane : «Ein Mord am Lietzensee», «Engelmacher & Co.», «Ohne Geld singt der Blinde nicht» und «Feuer unter den Füßen».

Engelmacher & Co.

Engelmacher & Co.

Katharina Ledermacher, Oberkommissarin bei der Berliner Kripo und bereits in Heys erstem Roman «Ein Mord am Lietzensee» im Einsatz, hat einen neuen Fall zu bearbeiten, der plötzlich nicht nur ihr dienstliches, sondern auch ihr privates Engagement verlangt. Nach Zusammenstößen zwischen der Polizei und Demonstranten ist in einer leeren Villa die ...   Weiterlesen

Ein Mord am Lietzensee

Ein Mord am Lietzensee

Katharina Ledermacher, Ende Dreißig, geschieden, eine Tochter lebt beim Ex-Ehemann, arbeitet nicht wie weibliche Polizisten sonst in der Abteilung «Sitte» oder «Jugend», sondern als Kriminalkommissarin bei der West-Berliner Polizei, Referat «Tötung». Katharina Ledermacher ist besessen von ihrem Beruf. Als eines Tages am Ufer des Lietzensees ein ...   Weiterlesen

Ohne Geld singt der Blinde nicht

Ohne Geld singt der Blinde nicht

Am Ufer des Teltow-Kanals findet man einen Beamten des West-Berliner Rauschgiftdezernats. Erschossen. War er einem großangelegten Rauschgifthandel auf der Spur? Ein Chemieprofessor, vor kurzem erst aus der DDR nach West-Berlin gekommen, wird mit eingeschlagenem Schädel an den Strand eines kleinen Badeortes in Italien getrieben. Waren Geheimdienste ...   Weiterlesen

Feuer unter den Füßen

Feuer unter den Füßen

Die Oberkommissarin Marianne Buchmüller muß untersuchen, wer auf den Autoverkäufer Friedrich Löbert geschossen hat. Die Klärung dieses Falls führt tief in die Verwicklungen menschlicher Beziehungen und auf die Spur eines Verbrechens, dessen Hintergründe bis in die Zeit der nationalsozialistischen Diktatur reichen. Doch die Oberkommissarin kann ein ...   Weiterlesen

Top