Philip Roth

Philip Roth
© picture-alliance/Reuters

Philip Roth

Philip Roth war Träger der wichtigsten US-amerikanischen Literaturpreise und hoch geehrt von der internationalen Schriftstellervereinigung P.E.N. 1998 erhielt Philip Roth für ‹Amerikanisches Idyll› den Pulitzerpreis. Im gleichen Jahr wurde ihm im Weißen Haus die National Medal of Arts verliehen, und 2001 erhielt er die höchste Auszeichnung der American Academy of Arts and Letters, die Gold Medal, mit der unter anderem John Dos Passos, William Faulkner und Saul Bellow ausgezeichnet worden sind.

Er hat zweimal den National Book Award und den National Book Critics Circle Award erhalten und dreimal den PEN/Faulkner Award und außerdem den PEN/Nabokov Award und den PEN/Saul Bellow Award. 2011 wurde ihm der Man Booker International Prize verliehen. Der 1933 in Newark, New Jersey, geborene Autor mit europäisch-jüdischem Hintergrund schrieb unermüdlich, schonungslos und in drastischer Sprache über seine Landsleute. Das erste Buch mit Short Storys erschien 1959. Die folgenden Romane und Erzählungen über die jüdische Mittelklasse der Nachkriegszeit, über ihre Beziehungen, Zwänge und Neurosen, lösten oft Skandale aus. Bis 1992 unterrichtete Roth an verschiedenen Universitäten. Liebe, Sexualität und Tod waren bis zuletzt die Themen seines Werks. Philip Roth ist 2018 gestorben.

Weiterlesen

Bücher von Philip Roth

Nemesis

Nemesis

Eine schwere Polio-Epidemie erschüttert 1944 Newark, Kindern droht Lähmung oder der Tod. Nur der junge Sportlehrer Bucky bewahrt die Ruhe und kümmert sich als Ausgemusterter hingebungsvoll um seine Schüler. Doch das Gefühl der Vergeblichkeit wächst so stetig wie das Verlangen nach privatem Glück. Als Bucky dem Wunsch seiner Freundin Marcia nachgibt ...   Weiterlesen

Goodbye, Columbus!

Goodbye, Columbus!

Ein Frühvollendeter.
Philip Roths Debüt «Goodbye, Columbus» hat Literaturgeschichte geschrieben. Es erzählt von Neil und Brenda, die sich in eine Affäre stürzen, in der es nicht nur um Liebe, sondern ebenso sehr um Herkunft und Misstrauen geht. Auch die fünf Kurzgeschichten des Bandes kreisen um das Problem des jüdischen Einzelgängers in der ...   Weiterlesen

Die Demütigung

Die Demütigung

«Ein Roman, der das Leben als grimmige Komödie entlarvt.» SÜDDEUTSCHE ZEITUNG
Simon Axler geht es schlecht. Mit sechzig hat der ehemalige Theaterstar alles Selbstvertrauen verloren. Als ihn auch noch seine Frau verlässt, beginnt er eine riskante Beziehung mit der lesbischen Tochter eines Jugendfreundes. Was anfangs Trost zu spenden scheint, erweist ...   Weiterlesen

Portnoys Beschwerden

Portnoys Beschwerden

«Das lustigste Buch, das je über Sex geschrieben wurde.» (The Guardian)
Der 33-jährige Anwalt Alexander Portnoy ist hin- und hergerissen zwischen Begierden, die mit seinem Gewissen unvereinbar sind, und einem Gewissen, das mit seinen Begierden unvereinbar ist. Auf der Couch eines Psychiaters lässt er sein sozial und sexuell verwirrtes Leben Revue ...   Weiterlesen

Empörung

Empörung

»Philip Roth auf der Höhe seiner Kunst!«
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG
Während des Koreakriegs nimmt der fleißige, gehorsame und gefühlstiefe Marcus Messner aus Newark ein Studium in einem ländlichen, konservativen College in Ohio auf – auf Wunsch seines Vaters, den die Angst vor den Gefahren des modernen Erwachsenenlebens für seinen geliebten ...   Weiterlesen

Exit Ghost

Exit Ghost

„Ein meisterhafter Roman, ein faszinierendes Verwirrspiel, zugleich eine schonungslose Meditation über das Alter, das Nachlassen der Kräfte, den Tod.“ (Daniel Kehlmann)
Nach Jahren ist Nathan Zuckerman wieder in New York. Er lernt ein junges Paar kennen, das nach dem 11. September der Stadt entfliehen will, und schlägt einen Wohnungstausch vor. Die ...   Weiterlesen

Mein Leben als Mann

Mein Leben als Mann

« lässt sich ohne Übertreibung als ein Schlüsselwerk bezeichnen .» (FAZ)
«Mein Leben als Mann» ist eine Fiktion innerhalb einer Fiktion, ein labyrinthisches Kunstwerk aus witzigen, wehmütigen und beängstigenden Meditationen über den schicksalhaften und immer unentschiedenen Kampf zwischen Mann und Frau. Es ist Philip Roth’ verstörendstes Buch, ein ...   Weiterlesen

Verschwörung gegen Amerika

Verschwörung gegen Amerika

WAS WÄRE GEWESEN WENN…?
Der Roman von Philip Roth beginnt mit einem kühnen Einfall: Charles Lindbergh, der berühmte Fliegerheld, Faschistenfreund und Antisemit, verbucht bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 1940 einen erdrutschartigen Sieg über Franklin D. Roosevelt. Unter den amerikanischen Juden breiten sich Furcht und Schrecken aus – auch bei ...   Weiterlesen

Shop Talk

Shop Talk

„Roths Meisterwerk“ (Focus)
Philip Roth im Gespräch mit Primo Levi, Aharon Appelfeld, Saul Bellow, Milan Kundera und vielen anderen. Intime geistige Begegnungen, in denen es um Politik und Geschichte geht, um den schöpferischen Weg, aber auch darum, wie das Werk jedes Künstlers durch die allgemeinen Lebensbedingungen geprägt ist.
„Brillante ...   Weiterlesen

Die Tatsachen

Die Tatsachen

»Die Tatsachen« ist die unkonventionelle Autobiographie eines Schriftstellers, der unsere Vorstellung von Fiktion verändert hat – ein Werk von faszinierendem Freimut und Erfindungsreichtum, das tiefe Einblicke in die Wechselbeziehung zwischen Leben und Kunst bietet.   Weiterlesen

Zuckermans Befreiung

Zuckermans Befreiung

Nathan Zuckerman, inzwischen Mitte dreißig, würde trotz seines neuen Ruhms als Bestsellerautor gern ein zurückgezogenes Leben führen, doch als er im letzten der turbulenten sechziger Jahre durch die Straßen von Manhattan geht, trifft er überall auf selbst ernannte Berater, Mahner und Amateurkritiker. Angesichts der Morde an Robert Kennedy und ...   Weiterlesen

Die Prager Orgie

Die Prager Orgie

Auf der Suche nach dem unveröffentlichten Manuskript eines ermordeten jüdischen Schriftstellers fährt der amerikanische Romanautor Nathan Zuckerman Mitte der siebziger Jahre in das russisch besetzte Prag. In einem Land, das sich in den Fesseln einer kommunistischen Diktatur befindet, sieht er sich mit staatlicher Unterdrückung konfrontiert – einer ...   Weiterlesen

Professor der Begierde

Professor der Begierde

»Roth verliert nie den Sinn für seine ganz spezifische Komik, die
so schnell nicht ihresgleichen finden wird.« MANNHEIMER MORGEN
Als Student bezeichnet sich David Kepesh als »Wüstling unter Gelehrten und Gelehrter unter Wüstlingen«. Noch weiß er nicht, wie prophetisch – oder erdrückend – dieses Motto ist. Philip Roth folgt David Kepesh von der ...   Weiterlesen

Gegenleben

Gegenleben

»Gegenleben« handelt von Menschen, die danach streben, ihre Träume von Flucht und Erneuerung in die Wirklichkeit umzusetzen, und einige von ihnen gehen dabei so weit, dass sie ihr Leben aufs Spiel setzen, um ihr scheinbar unabänderliche Schicksal zu beeinflussen. Wo immer die Figuren in »Gegenleben« sich auch befinden mögen - die Aussicht auf ein ...   Weiterlesen

Der Ghost Writer

Der Ghost Writer

Die Anfänge einer großen Schriftsteller-Karriere
In »Der Ghost Writer« lernen wir in den fünfziger Jahren Nathan Zuckerman kennen, einen hoffnungsvollen jungen Autor mit einer Leidenschaft für bedeutende Bücher, der in einem abgelegenen Winkel Neuenglands, als Gast im Haus seines literarischen Idols E. I. Lonoff, die gegensätzlichen Ansprüche von ...   Weiterlesen

Top