Nicholas Shakespeare

Nicholas Shakespeare
© Renate von Mangoldt

Nicholas Shakespeare

Nicholas Shakespeare, 1957 in England geboren, verbrachte als Sohn eines Diplomaten annähernd zwanzig Jahre in Asien und Lateinamerika. Er studierte Literatur und arbeitete als Journalist, bevor er zu schreiben begann. Auf Deutsch erschienen von ihm bislang drei Romane, darunter „Der Obrist und die Tänzerin“, der von John Malkovich verfilmt wurde, sowie die autorisierte Biographie von Bruce Chatwin. Sein Werk wurde vielfach preisgekrönt, unter anderem mit dem Somerset Maugham Award und dem Betty Trask Award. Shakespeare lebt abwechselnd in Wiltshire und in einem Strandhaus auf Tasmanien.

Die Erbschaft

Die Erbschaft

Was tun, wenn man 17 Millionen erbt?
Andy Larkham – der ganz zufällig zum reichen Mann wird, weil er auf der falschen Beerdigung war –, kauft sich einen Mercedes und fährt in die Toskana. Aber dort holt ihn ein verschlungenes Schicksal ein, und er muss sich überlegen, welchen Preis er für die jähe Veränderung seines Lebens zu zahlen bereit ...   Weiterlesen

Der Obrist und die Tänzerin

Der Obrist und die Tänzerin

«Ein spannender und poetischer Roman über Gewalt, Ethik und Liebe.» (Süddeutsche Zeitung)
Oberst Rejas hat einen heiklen Spezialauftrag: Er soll Guerillachef Ezequiel ergreifen, der einen blutigen Krieg gegen die Regierung führt. Während das Land im Terror versinkt, verliebt sich Rejas Hals über Kopf in die Tänzerin Yolanda. Mitten im Chaos der ...   Weiterlesen

Sturm

Sturm

„Eine Geschichte über die Macht und Ohnmacht der Liebe“ (Hamburger Abendblatt)
Alex hat seine Eltern bei einem Autounfall verloren. Als er Jahre später nach Tasmanien zurückkehrt, begegnet er Merridy. Auch ihre Kindheit wurde von einem tragischen Verlust überschattet. Alex und Merridy verlieben sich und heiraten, doch ihr Wunsch nach einem Kind ...   Weiterlesen

Top