Nicholas Pekearo

Nicholas Pekearo wurde gerade einmal 28 Jahre alt. Schon als Kind wollte er Schriftsteller werden. Neben dem Schreiben arbeitete er in verschiedenen Buchläden und außerdem ehrenamtlich bei der New Yorker Polizei. In der Nacht des 14. März 2007, während eines Einsatzes in Greenwich Village, dem Viertel, in dem er aufgewachsen war, wurden Pekearo und ein Kollege erschossen. Erst nach seinem Tod erschien ‹Wolfsrache›, sein erster Roman.

Wolfsrache

Wolfsrache

Unter dem Blutmond
Marlowe Higgins ist ein Außenseiter. Seit Jahren zieht er ruhelos von Stadt zu Stadt, gerät immer wieder in Konflikt mit dem Gesetz. Denn Marlowe ist ein Werwolf. Immer wenn der Mond sich aufs Neue rundet, muss er töten. Doch er jagt nur diejenigen, die es verdient haben: Mörder und Vergewaltiger. Als er in die Kleinstadt Evelyn ...   Weiterlesen

Top