Matthew Quick

Matthew Quick
© Alicia Bessette

Matthew Quick

Matthew Quick wurde 1973 in Oaklyn, New Jersey geboren. Er schmiss seinen Job als Englischlehrer und reiste anschließend lange durch Südamerika und Afrika. Die Verfilmung seines Debüts „Silver Linings“ gewann einen Golden Globe und einen Oscar. Auch die Filmrechte an seinem zweiten Roman „Die Sache mit dem Glück“ wurden verkauft. „Flugstunden“ ist sein dritter Roman. Matthew Quick lebt mit seiner Frau auf einer Insel vor North Carolina.

Flugstunden

Flugstunden

Nur wer fällt, lernt fliegen
Portia Kane hat ihr Leben vermasselt. Aber eines gibt es noch, was sie tun kann: Sie beschließt, ihren Lieblingslehrer aus der High School zu retten, den Mann, dem sie alles zu verdanken hat. Früher hat er seine Schüler Papierflugzeuge basteln lassen, um sie Optimismus und Hoffnung zu lehren. Doch nach einem ...   Weiterlesen

Die Sache mit dem Glück

Die Sache mit dem Glück

Ein Buch, das glücklich macht
Bartholomew ist 39 und hat immer bei seiner Mom gelebt. Als sie stirbt, muss er plötzlich allein zurechtkommen - aber das sagt sich so leicht. Beim Aufräumen ihres Schlafzimmers findet er in der Unterwäscheschublade einen Brief von Richard Gere, in dem dieser zum Boykott der Olympischen Spiele in Peking aufruft. ...   Weiterlesen

Silver Linings

Silver Linings

Eine Freundschaft zwischen zwei Außenseitern, die beide fest an ein Happy End im Leben glauben.
Pat hat alles verloren: seine Frau, sein Haus und seine Erinnerung. Gerade wurde er aus der Psychiatrie entlassen und versucht, den Anschluss an die Welt wiederzufinden. Erster Schritt: wieder bei den Eltern einziehen. Zweiter Schritt: seine Frau ...   Weiterlesen

Top