Karl Corino

Karl Corino
© Elisabeth Corino

Karl Corino

Karl Corino, 1942 in Ehingen/Mittelfranken geboren; Studium der Germanistik, Altphilologie und Philosophie. 1966/67 Katalogisierung des Musil-Nachlasses in Rom. Seit 1970 Redakteur in der Literaturabteilung des Hessischen Rundfunks, von 1985 bis 2002 deren Leiter. Lebt in Tübingen. Veröffentlichte u. a.: "Robert Musil - Thomas Mann. Ein Dialog" (1970). "Intellektuelle im Bann des Nationalsozialismus" (1981). "Musil. Leben und Werk in Bildern und Texten" (1988). "Außen Marmor, innen Gips. Die Legenden des Stephan Hermlin" (1996).

Robert Musil

Robert Musil

Robert Musils Roman "Der Mann ohne Eigenschaften" wurde kürzlich bei einer Umfrage zum bedeutendsten Roman deutscher Sprache im 20. Jahrhundert gewählt - das Leben seines Autors war jedoch bisher noch nicht mit der angemessenen Genauigkeit erforscht. Karl Corinos monumentale Musil-Biographie bringt die entscheidende Wende; sie wird für Jahrzehnte ...   Weiterlesen

Robert Musil

Robert Musil

Corino zeichnet Stationen der Biographie, der Poesie und der Historie nach, entstanden ist dabei auch ein Dokument der politischen und kulturellen Zeitgeschichte, das photographierte Gesicht einer Epoche, der untergehenden k.u.k. Monarchie.   Weiterlesen

Top