Judith Beth Cohen

Judith Beth Cohen, 1943 in Detroit geboren, ist emeritierte Professorin an der Lesley University in Cambridge, Massachusetts. Sie studierte englische Literatur und Psychologie in New York, Boston und bei Ivan Illich in Mexiko. Ab 1970 unterrichtete sie am Goddard College in Vermont. Ihre Erzählungen erschienen in allen großen Literaturzeitschriften Amerikas. «Jahreszeiten» war ihr erster Roman.

Jahreszeiten

Jahreszeiten

Ein junges Lehrerpaar, in den Städten und an den politischen Bewegungen der späten sechziger Jahre erwachsen geworden, kauft ein altes Farmhaus im entlegensten Winkel der USA. Doch während sie das Haus bewohnbar machen, den Garten anlegen, mit der herben Landschaft vertraut werden und in der herzlichspröden Gemeinschaft gleichaltriger Neusiedler ...   Weiterlesen

Top