Jan Sprenger

Jan Sprenger
© Jörg Hüning

Jan Sprenger

Jan Sprenger, 1978 in Wesel geboren, studierte Geschichte und Philosophie in Berlin und Düsseldorf. Er lebt seit 2006 in China, wo er in Xi’an das Sprachlernzentrum des Goethe-Instituts leitet. „Kirgistan gibt es nicht“ ist sein erster Roman.

Kirgistan gibt es nicht

Kirgistan gibt es nicht

Reisen ist für Jonas Lebensprinzip, Flucht und Suche zugleich. Wohin genau und mit wem er gerade unterwegs ist, scheint ihm beinah egal, solange es nur weitergeht. Das ändert sich, als er in Kirgistan Olga kennenlernt: Jonas ist fasziniert von der verschlossenen Ukrainerin und tut alles, um bei ihr zu bleiben. Zusammen mit Roger und Camille, einem ...   Weiterlesen

Top