Jan-Christoph Hauschild

Jan-Christoph Hauschild, geboren 1955 in Leinsweiler b. Landau; Studium der Germanistik und Geschichte; 1984 Promotion bei Manfred Windfuhr; 1980–1986 Redakteur der historische-kritischen Heine-Ausgabe; 1986–1992 Lehrbeauftragter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Heinrich-Heine-Instituts und freier Autor. Zuletzt erschienen: «Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst». Heinrich Heine. Eine Biographie (zusammen mit Michael Werner), Köln 2. Aufl. 1997; Heiner Müller, Reinbek 2000 (rm 50572); Heiner Müller oder Das Prinzip Zweifel.

Eine Biographie, Berlin 2001; Heinrich Heine (zusammen mit Michael Werner), München 2002; Das Heine Liederbuch. Noten – Texte – Kommentare (hg. zusammen mit Babette Dorn), Hamburg 2005; B. Traven – Die unbekannten Jahre, Zürich 2011; Musik, das edle Ungetüm. Heinrich Heine über Komponisten und Virtuosen, Hamburg 2012; Minutenlektüre Georg Büchner, Hamburg 2012.

Weiterlesen
Georg Büchner

Georg Büchner

Georg Büchner wurde von der Justiz als «Staatsverräter» steckbrieflich verfolgt und starb 1837 dreiundzwanzigjährig im Zürcher Exil: ein Revolutionär, Dichter und Wissenschaftler aus Überzeugung und Leidenschaft.
Radikale Skepsis und provozierende Offenheit, künstlerische Intuition und politisches Engagement, konsequenter Formwille und soziales ...   Weiterlesen

Top