Eric Malpass

Eric Malpass
© Rowohlt Verlag

Eric Malpass

Eric Malpass (1910-1996) hat in seinem Heimatland Großbritannien lange Jahre als Bankangestellter gearbeitet. 1947 wurde er Mitarbeiter der BBC, außerdem schrieb er für diverse Zeitungen. Er verfasste zahlreiche Romane und lebte als freier Schriftsteller in Long Eton, nahe Nottingham. Mit dem kleinen Herzensbrecher Gaylord ist Eric Malpass eine der originellsten Jungenfiguren der modernen Literatur gelungen, ernsthaft und liebenswert zugleich.

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung

Gestatten: Gaylord, Frühaufsteher und Herzensbrecher.
Der achtjährige Gaylord hat seine Augen und Ohren überall. Vor allem dort, wo sie nicht hingehören. Schon morgens früh hopst er von Bett zu Bett und will seine Familie mit selbstgebrühtem Kräutermatsch-Tee beglücken. Doch der Haussegen hängt auch so schon gewaltig schief: Der Vater wurde aus ...   Weiterlesen

Schöne Zeit der jungen Liebe

Schöne Zeit der jungen Liebe

Millionen von Lesern, Film- und Fernsehzuschauern haben seit «Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung» den Schlingel Gaylord und seine kauzige Familie ins Herz geschlossen. Inzwischen ist Gaylord beinahe erwachsen geworden. Zum erstenmal verbringt er einen Urlaub ohne seine Sippe. Das, meint Opa Pentecost, kann nicht gutgehen. Und so bringt ...   Weiterlesen

Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft

Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft

Der Schlingel Gaylord lebt mit seinem Paps, dem versponnenen Schriftsteller Jocelyn Pentecost, und seiner resoluten, aber liebevollen Mummi bei Opa, dem gütigen Brummbären. Nach wie vor trifft er sich heimlich mit seinem Freund Willie, «der nicht alle Tassen im Schrank hat», und staunt im übrigen fassungslos über die meist unbegreiflichen ...   Weiterlesen

Beefy ist an allem schuld

Beefy ist an allem schuld

Beefy ist ein ausgewachsener, bärenstarker Bursche und in den Augen der Gesetzeshüter sogar ein regelrechter Gauner. Aber er hat ein kindliches Gemüt und ein goldenes Herz. Das wissen vor allem seine Spießgesellen: Wenn Heck, Lofty Langfinger, Wodka-Joe, Willie Einauge und Holzbein Evans ein «Ding drehen», fallen Beefy wie von ungefähr immer die ...   Weiterlesen

Und doch singt die Amsel

Und doch singt die Amsel

Wer kennt sie nicht, die liebenswerten Pentecosts, den pfiffigen Gaylord, seine sanft-energische Mutter May, seinen versponnenen Vater Jocelyn und den kauzigen Opa. Mit heiterer Gelassenheit erzählt Eric Malpass von den kleinen und großen Gefahren, die das Glück seiner Helden und den ländlichen Frieden, in dem sie leben, bedrohen.   Weiterlesen

Liebe blüht zu allen Zeiten

Liebe blüht zu allen Zeiten

Irgendwo im nordenglischen Yorkshire wird eine Hochzeit auf dem Lande gefeiert, und wie immer bei solchen Festen werden unter den Gästen alte Sympathien oder Abneigungen gefestigt und neue Liebesbande geknüpft. Als einer der Hochzeitsgäste, der Bankangestellte Leonard Instone, in der Dorfkirche das Marmorbildnis einer schönen jungen Frau findet, ...   Weiterlesen

Lampenschein und Sternenlicht

Lampenschein und Sternenlicht

Eric Malpass erzählt in seinem Roman aus dem viktorianischen England eine einfache und bewegende Geschichte vom Alltag und den Sonntagsfreuden einer Familie, von Menschen, die das Glück des Lebens im Füreinander finden.   Weiterlesen

Unglücklich sind nicht wir allein

Unglücklich sind nicht wir allein

Mit diesem farbig-historischen und in sich abgeschlossenen Roman setzt Eric Malpass den Zyklus über die turbulente Epoche des Dichtergenies William Shakespeare fort, den er mit «Liebt ich am Himmel einen hellen Stern» begonnen hatte.   Weiterlesen

Als Mutter streikte

Als Mutter streikte

Befremdliche Stille herrscht in dem großen alten Haus der Familie Kemble, als die siebzehnjährige Viola an ihrem letzten Schultag heimkommt. Etwas Unfaßbares ist geschehen: Mutter ist fort – »und nicht nur für einen Tag«, erklärt Vater trocken, der über die neueste Eskapade seiner so liebenswerten wie unberechenbaren Frau offenbar kaum erstaunt ...   Weiterlesen

Und der Wind bringt den Regen

Und der Wind bringt den Regen

Mit seinen Gaylord-Romanen ist Eric Malpass weltberühmt geworden. Aber diesmal begegnen wir einer kleinbürgerlichen Familie mit engem Horizont – den Dormans. Tom, ihr Sohn, ist 1914 gefallen. Nell, die junge Witwe, ist den Dormans eine Fremde. Dennoch versorgt sie fröhlich die alten Schwiegereltern und läßt sich geduldig ausnutzen, erzieht ihren ...   Weiterlesen

Liebt ich am Himmel einen hellen Stern

Liebt ich am Himmel einen hellen Stern

Eric Malpass erzählt mit menschlicher Wärme, großem Einfühlungsvermögen und historischer Genauigkeit die bewegende Geschichte einer großen Liebe: der tiefen und mitreißenden Beziehung William Shakespeares zu Anne Hathaway, einer jungen Frau von sanfter, ländlicher Schönheit. Wir nehmen teil an Shakespeares glanzvollem Aufstieg zum berühmten ...   Weiterlesen

Top