Elsa Sophia Kamphoevener

Elsa Sophia Kamphoevener, geboren am 14. Juli 1878 in Hameln, lebte über vierzig Jahre in der Türkei. Ihr Vater, Marschall Louis von Kamphoevener Pascha, war dort deutscher Botschafter. Nach ihrer Rückkehr arbeitete die Baronin als freie Schfriftstellerin und Journalistin, so für die «Vossische Zeitung» und für den Rundfunk. Sie starb am 27. Juli 1963 in Marquartstein/Obverbayern.

An Nachtfeuern der Karawan-Serail 1-3

An Nachtfeuern der Karawan-Serail 1-3

Als Jüngling verkleidet, erlauschte Baronin von Kamphoevener an den Lagerfeuern türkischer Hirten orientalische Geschichten, die aus dem ewigen Märchenvorrat der Menschheit zu stammen scheinen. Trotz des strikten Verbots schrieb sie das Gehörte auf, aus Verpflichtung einem kostbaren Besitz gegenüber. Heitere und listige, erotische und ...   Weiterlesen

Anatolische Hirtenerzählungen

Anatolische Hirtenerzählungen

Als Jüngling verkleidet, erlauschte Baronin von Kamphoevener an den Lagerfeuern türkischer Hirten orientalische Geschichten, die aus dem ewigen Märchenvorrat der Menschheit zu stammen scheinen. Trotz strikten Verbots schrieb sie das Gehörte auf, aus Verpflichtung einem kostbaren Besitz gegenüber. Heitere und listige, erotische und melancholische ...   Weiterlesen

Top