Donald Antrim

Donald Antrim
© Morand/Opale/Leemage/laif

Donald Antrim

Donald Antrim, geboren 1958, lebt in Brooklyn und stand auf der allerersten New Yorker-Liste der «20 unter 40». Die seit Studienzeiten eng mit ihm befreundeten Schriftsteller Jonathan Franzen und Jeffrey Eugenides halten ihn für «das eigentliche Genie». Mit dem Roman "Die hundert Brüder" war er Finalist des PEN/Faulkner Awards, 2013 wurde er mit dem MacArthur Genius Grant ausgezeichnet. Er lehrt Literatur an der Columbia University. Weitere Veröffentlichungen: Mutter. Kein Roman; Der Wahrheitsfinder; Wählen Sie Mr. Robinson für eine bessere Welt; Das smaragdene Licht in der Luft.

Bücher von Donald Antrim

Das smaragdene Licht in der Luft

Das smaragdene Licht in der Luft

Ein untreuer Mann kauft seiner Frau einen Blumenstrauß für 350 Dollar, während sie mit seinem besten Freund, der ihr Geliebter ist, und dessen Frau, seiner Exgeliebten, in einem Lokal auf ihn wartet. Eine Schulinszenierung des «Mittsommernachtstraums» endet in einer Orgie. Ein trauriger Kunstlehrer fährt in die Berge, um dort die Gemälde seiner ...   Weiterlesen

Mutter

Mutter

Alles über meine Mutter
Donald Antrim ist Schriftsteller in New York und stammt aus einer vollkommen durchgedrehten Familie. Vor allem seine Mutter machte ihm jahrelang das Leben zur Hölle – als gescheiterte Künstlerin, Kettenraucherin, Alkoholikerin. Nun ist sie nach einem langen Krebsleiden im Morphiumrausch gestorben. Donald spürt zunächst ...   Weiterlesen

Die hundert Brüder

Die hundert Brüder

99 Brüder zwischen 20 und 90 (der hundertste kann nicht) haben sich in der Bibliothek ihres verstorbenen Vaters versammelt, um bei einer leichten Mahlzeit die Vergangenheit zu begraben und des Weiteren zu erörtern, wo denn wohl die verschollene Urne ihres Erzeugers abgeblieben sein könnte. Unweigerlich werden alte Streitereien und Rivalitäten ...   Weiterlesen

Wählt Mr. Robinson für ein besseres Leben

Wählt Mr. Robinson für ein besseres Leben

In einer amerikanischen Kleinstadt bricht der Schrecken aus. Nachdem Bürgermeister Kunkel eine Rakete vom Typ Stinger in den Botanischen Garten gefeuert und dafür seine Strafe empfangen hat, ist in dem Ort der Frieden dahin. Ich-Erzähler Pete Robinson, Schullehrer, Amateurhistoriker mit Spezialgebiet «Vernehmungspraktiken der Inquisition» und ...   Weiterlesen

Der Wahrheitsfinder

Der Wahrheitsfinder

Eine Gruppe von Psychoanalytikern aus Neuengland trifft sich in einem Pfannkuchenrestaurant, um über alte Fragen und neue Theorien, Patienten und Kollegen zu reden. Natürlich werden in so einem Kreis jedes Wort, jede Geste, jede Fehlleistung daraufhin abgeklopft, ob sie Rückschlüsse auf seelische Untiefen zulassen. Die Diskussionen eskalieren ...   Weiterlesen

Top