Choi Yeong Ok

Choi Yeong Ok
© Heinrich Holtgreve

Choi Yeong Ok

Choi Yeong Ok, geboren 1966, studierte Theologie in Südkorea und arbeitete bei einer Menschenrechtsorganisation, bevor sie ihre eigene NGO gründete, die sich für die Anliegen körperlich behinderter Flüchtlinge einsetzt

So etwas wie Glück

So etwas wie Glück

Die unfassbare Geschichte einer dramatischen Flucht
Ende der Neunziger, zur Zeit der großen Hungersnöte in Nordkorea, flieht Choi Yeong Ok nach China – in der Hoffnung, nach wenigen Monaten von dort mit Geld zurückzukehren. Unter Tränen gibt sie ihre beiden Töchter bei Nachbarn ab und verschwindet mitten in der Nacht aus ihrem Dorf – sollte sie ...   Weiterlesen

Top