Carline Mohr

Carline Mohr
© Andi Weiland

Carline Mohr

​C​arline Mohr arbeitet als Chefin von Dienst Audience Development bei Spiegel Online. Seit einigen Jahren ist sie im Netz bekannt als «Mohrenpost» und erzählt dort auf verschiedenen Kanälen ihre liebsten Geschichten. Während ihres Journalistik-Studiums arbeitete sie einige Monate lang als Bardame in einem Münchener Bordell.

Küssen kostet extra

Küssen kostet extra

Ein Zettel an der Tür eines Bordells verändert alles: «Bardame gesucht», steht drauf und Fanny, Mitte 20 und chronisch pleite, nimmt den Job an. Eigentlich will sie Starreporterin bei der Münchner Morgenpost werden, der Chef schickt sie aber nur zu Terminen der Modellbahnfreunde Pfaffenwinkel. Der neue Job im «Lollipop» ist deutlich aufregender: ...   Weiterlesen

Top