Burkhard Müller

Burkhard Müller
© privat

Burkhard Müller

Burkhard Müller, geboren 1959 in Schweinfurt, studierte Deutsch und Latein in Würzburg, wo er mit einer Arbeit über Karl Kraus promovierte. Er lehrt Latein an der Technischen Universität Chemnitz und ist Autor und Kritiker der «Süddeutschen Zeitung». 2008 wurde er mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet. Zuletzt erschienen «Die Tränen des Xerxes» (2004) und «Lufthunde. Porträts der deutschen literarischen Moderne» (2008).

B - eine deutsche Reise

B - eine deutsche Reise

Auf den Fernstraßen durch die Heimat — eine deutsche Reise der ungewöhnlichen Art
«Seit es das Netzwerk der Autobahnen gibt, nehmen wir das Land nicht mehr wahr. Deutschland ist geschrumpft auf die zwei Punkte, wo man startet und wo man in längstens einem halben Tag angekommen sein will; dazwischen liegt nichts als gleichmäßig durchrollte Ödnis. ...   Weiterlesen

Top