George Sand

George Sand

Die französische Schriftstellerin George Sand (1804-1876) hat als Vorkämpferin der Frauenemanzipation Geschichte gemacht. Dass sie es liebte, in Männerkleidern aufzutreten und in der Öffentlichkeit Zigarren zu rauchen, hat zu ihrem Ruhm durchaus beigetragen. Über ihre Liebesbeziehung mit dem Komponisten Frédéric Chopin schrieb sie den Bericht «Ein ...  Weiterlesen

Preis: € 3,99
Seitenzahl: 160
Rowohlt E-Book
ISBN: 978-3-644-40202-7
20.02.2018
Erhältlich als: e-Book
Deutsche Klassik

Deutsche Klassik

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) vereinte in sich die Gaben des Dichters, Denkers und Forschers. Er schuf wortgewaltige Poesien, mit «Faust» als seinem Chef d’Œuvre. Sein Leben lang reflektierte er über gesellschaftliche und politische Zustände, über Aspekte der Kunst und über Fragen des Glaubens. Als Naturforscher bemühte er sich, ...  Weiterlesen

Preis: € 4,99
Seitenzahl: 610
Rowohlt E-Book
ISBN: 978-3-644-40389-5
22.09.2017
Erhältlich als: e-Book
Die Brüder Grimm

Die Brüder Grimm

Zwei Brüder, die
Geschichte schrieben
Die Brüder Grimm haben den Klang unserer Kindheit bestimmt. Ihre Sammlung der Kinder- und Hausmärchen ist das weltweit meistgelesene deutsche Buch. Sie waren leidenschaftliche Helden der Gelehrsamkeit und haben das Wissen über unsere Sprache und Geschichte revolutioniert. Durch den Protest der «Göttinger ...  Weiterlesen

Preis: € 14,99
Seitenzahl: 608
rororo
ISBN: 978-3-499-63015-6
02.01.2013
Erhältlich als: Taschenbuch, Hardcover, e-Book
Kleist

Kleist

Heinrich von Kleist war Soldat, Student, Journalist, wollte Bauer, Beamter, Lehrer werden oder nach Australien auswandern. Nirgends hielt es ihn lange, nur das Dichten konnte er nicht lassen. Jens Bisky zeichnet die exzentrische Bahn dieses unbürgerlichen Lebens nach und entwirft zugleich das schillernde Bild einer Epoche zwischen Revolution und ...  Weiterlesen

Preis: € 22,90
Seitenzahl: 528
Rowohlt Berlin
ISBN: 978-3-87134-515-9
21.09.2007
Erhältlich als: Hardcover
Die Romantik

Die Romantik

«Man hat den Romantikern mit Recht Willkür, Subjektivität, Individualismus vorgeworfen; mit dem Kampfe gegen die Regel hatten sie ja bereits begonnen. Trotzdem lag zügellose Hingabe an das persönliche Belieben im Kunstbetrieb durchaus nicht in dem ursprünglichen romantischen Programm; aber Phantasie wurde gefordert, und es liegt in der menschlichen ...  Weiterlesen

Preis: € 16,99
Seitenzahl: 688
Rowohlt Repertoire
ISBN: 978-3-688-10907-4
16.02.2018
Erhältlich als: Taschenbuch, e-Book
Top