Die subjektive Krankheit

Die subjektive Krankheit

Jede Erkrankung, vom banalen Schnupfen bis zum tödlichen Herzinfarkt, wird durch die geheimnisvolle Macht des Subjekts mitbestimmt. Aber sein Zugang und sein Einfluß sind nicht rational kontrollierbar, objektiv meßbar.
Moralisierende, in Leistungszusammenhänge eingebettete «Übersetzungen» der Krankheit in eine lexikalisch geordnete Organsprache ...  Weiterlesen

Preis: € 12,99
Seitenzahl: 304
Rowohlt Repertoire
ISBN: 978-3-688-10529-8
22.09.2017
Erhältlich als: Taschenbuch, e-Book
Top