Daniel Kehlmann

Die Vermessung der Welt

«Eine Satire auf die deutsche Klassik, ein Abenteuerroman, ein Abbild des Bürgertums im beginnenden 19. Jahrhundert, eine Studie über Opfer und Moral der Wissenschaft, das Porträt zweier alternder Männer, jeder auf seine Weise einsam; und ein wunderbar lesbarer Text voller gebildeter Anspielungen und Zitate und versteckter Kleinode.»
Die Zeit


«Eine literarische Sensation.»
The Guardian


«Unterhaltsam, humorvoll und auf schwerelose Art tiefgründig und intelligent.»
Frankfurter Allgemeine Zeitung


«Urkomisch und zugleich herzzerreißend.»
Time


«Ein großes Buch, ein genialer Streich.»
Frankfurter Rundschau


«Ein meisterhaft geschriebener, wunderbar unterhaltsamer und zutiefst befriedigender Roman.»
Los Angeles Times

Themen:   Moderne und zeitgenössische Belletristik; Historische Abenteuerromane; Niedersachsen; Süd- und Zentralamerika (inklusive Mexiko), Lateinamerika; erste Hälfte 19. Jahrhundert (1800 bis 1850 n. Chr.)

Top