Charles Yu

Handbuch für Zeitreisende

Charles Yu ist Reparateur für Zeitmaschinen im Kleinuniversum 31. Stets an seiner Seite: Tammy, ein weibliches Betriebssystem mit Minderwertigkeitskomplexen, und sein Hund Ed, der ontologisch existiert, aber nicht real ist. Dass die Zeitreisenden stets nur den schlimmsten Moment in ihrem Leben ansteuern, wundert Yu schon lange nicht mehr. Er greift bloß dann ein, wenn jemand versucht, die Vergangenheit zu verändern – obwohl er das manchmal am lieb¬sten selbst täte. Denn Yu würde alles dafür geben, seinen Vater wiederzusehen. Eines Tages stößt er auf etwas, das ihm dabei helfen könnte: ein «Handbuch für Zeitreisende», das er selbst in der Zukunft geschrieben hat.

Yu ist, genau wie Douglas Adams, ungeheuer witzig. (New York Times Book Review)

Ein großer Spaß, jenseits von Raum und Zeit. (Audrey Niffenegger)

Ein faszinierender, philosophischer und überraschender Thriller über das Leben und die Zusammenhänge, die ihm Sinn verleihen. (Kirkus Review)

Man muss es immer wieder lesen. Großartig! (Los Angeles Times)

Geschichten wie die vorliegende sind eine Rarität, die man nicht alle Tage entdeckt und die deshalb umso schöner zu erleben ist ... Einfach unwiderstehlich! (www.literaturmarkt.info)

Extrem witzig! (Joy)

Hypnotisch und schrill ... ein schwindelerregender Raum-Zeit-Spass. Eine schillernde Reverenz an Douglas Adams! (annabelle)

Das Handbuch für Zeitreisende gehört zu den cleversten Romanen, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. (popkulturschock.wordpress.com)

Fazit: Lesen! Intelligente, bittere, witzige, versöhnliche Unterhaltung aus dem Bereich der leicht gebeugten Naturwissenschaften. Top! (suite101.de)

 

Top